×
SUCHEN SIE DAS ANGEBOT

×
Bitte warten Sie ...
Wurde geschickt!
Diese Seite verwendet Cookies, damit unser Service besser funktionieren kann. Erfahren Sie mehr

Rekrutierungs- und Beratungsdienstleistungen

 

Rekrutierungs- und Beratungsleistungen umfassen: 

 

  • Bereitstellung von allgemein verständlichen Dienstleistungen, die in der Rekrutierung und Auswahl von Bewerbern für die angegebenen Positionen bestehen, auf denen Behinderte in verschiedenen Formen beschäftigt werden können.
  • Beratung und Konsultation zu den gesetzlichen Verpflichtungen und Rechten des Arbeitgebers aus der Beschäftigung von Menschen mit Behinderungen im Sinne des Gesetzes über die berufliche und soziale Rehabilitation und Beschäftigung von Behinderten. (Gesetzblatt vom 2011, Nr. 127, Pos. 721)

 

Im Rahmen der oben genannten Dienstleistungen sind die folgenden Aktivitäten enthalten:

 

  • Ausbildung von Mitarbeitern der Personal- und Buchhaltungsabteilungen im Bereich der Anwendung der Bestimmungen des Arbeitsgesetzbuches und des Gesetzes über die berufliche und soziale Rehabilitation und Beschäftigung von Behinderten (Gesetzblatt vom 2011, Nr. 127, Pos. 721)
  • Durchführung einer Ausbildung/Coaching zum Ausfüllen von im SODiR-System (Abrechnungssystem von Subventionen und Rechnungsführungen ) geführten Anträgen auf Kofinanzierung der Gehälter der beschäftigten Behinderten
  • Ausführung von Anweisungen zum korrekten Ausfüllen von Erklärungen und Informationen im System E-PFRON
  • Vorbereitung eines Antrags im Auftrag des Auftraggebers auf Ausstattung/Anpassung eines Arbeitsplatzes für einen Behinderten
  • Vorbereitung der, für die Personalakten des Arbeitgebers erforderlichen Dokumente und Bescheinigungen (Bescheinigung über den Grad der Behinderung, Bescheinigung eines Arbeitsmediziners über die Arbeitsfähigkeit und eine ärztliche Bescheinigung über das Vorliegen bei einem Arbeitnehmer einer der besonderen Krankheiten), die in der Verordnung des Ministers für Arbeit und Sozialpolitik vom 18. September 1998 über die Arten von Krankheiten, die die Senkung der Beschäftigungsquote von Menschen mit Behinderungen rechtfertigen, und die Art und Weise ihrer Verringerung enthalten sind.
  • Durchführung der ersten Überprüfung der Position der Bewerber im Falle der Telearbeit hinsichtlich der Einhaltung des Arbeitsschutzes und Arbeitshygiene -Anforderungen, bevor der Arbeitnehmer mit der Telearbeit beginnt.

Skontaktuj się z nami

www.eurokadra.com.pl

Datenschutzrichtlinie

Powered by Quick.CMS

Created by bcweb.pl